Eine Stadt. Ein Buch. 2020

Zum 19. Mal findet 2020 die große Buch- und Leseförderungsaktion „Eine STADT. Ein BUCH.“ statt, bei der seit 2002 jedes Jahr ein Autor bzw. ein Buch in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt wird – und zwar mit Diskussionen, Lesungen und Publikumsveranstaltungen.

Eine STADT. Ein BUCH. bereitet für 2020 etwas ganz Besonderes vor – Es wird diesmal ein ganz besonders Buch speziell für unsere Aktion:
29 Autor*innen schreiben für Eine STADT. Ein BUCH. eine eigene, neue Kurz-Geschichte!

Das wird also ein Buch, das es vorher nicht gab und das es so nicht mehr geben wird.
Mit anderen Worten: Wir schaffen mit 100.000 gratis verteilten Büchern unseren eigenen Bestseller!

© echo medienhaus

2020 ist ein besonderes Jahr

Auch wenn heuer, im 19. Jahr der Gratisbuchaktion „Eine STADT. Ein BUCH“, alles anders ist – die 100.000 Bücher mit den 29 Kurzgeschichten aus Wien sind trotzdem frisch und rechtzeitig aus der Druckerei angeliefert worden.

Begleitende Veranstaltungen müssen dieses Jahr coronabedingt leider ausfallen, aber im Zentrum steht wie jedes Jahr ohnehin das Buch selbst.

Und die Verteilung beginnt wie geplant am 13. November.

All jene Stellen, die das diesjährige Buch ausgeben, sind hier aufgelistet.

Robert Zadrazil

Gute Bücher sind unverzichtbar, weil sie der Fantasie mehr Raum lassen als Computerspiele oder Social Media. Gerade in den aktuell so herausfordernden Zeiten brauchen wir mehr denn je Menschen, die sich ihre Fantasie bewahren und die Dinge immer wieder neu denken.

Robert Zadrazil
Vorstandsvorsitzender UniCredit Bank Austria

Doris Wendler

Wer liest, hält sein Gehirn fit, trainiert seine Aufmerksamkeit, erweitert seinen Wortschatz und vieles mehr. Deswegen setzt sich die Wiener Städtische seit Jahrzehnten für die Lese- und Schreibförderung ein. Als Partner der ersten Stunde unterstützen wir die Aktion „Eine Stadt. Ein Buch.“ auch heuer mit großer Freude!

DI Doris Wendler
Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen

Doris Wendler

Wien Energie sorgt nicht nur zuverlässig dafür, dass das Licht angeht und die Heizung läuft – sondern seit 19 Jahren auch für guten Lesestoff. Gerade heuer freuen wir uns besonders, wieder 100.000 WienerInnen ein Lesevergnügen zu bescheren.

DI Mag. Michael Strebl
Vorsitzender der Wien Energie Geschäftsführung