100.000 Gratisbücher

Einmal im Jahr wird ein eigens hergestelltes Buch in einer Auflage von 100.000 Exemplaren gedruckt und in ganz Wien gratis verteilt. Dies geschieht in Buchhandlungen, Büchereien, den Locations/Filialen der Sponsoren, in Volkshochschulen und Berufsförderungsinstituten und bei vielen anderen Partnern.

Das Buch ist allerdings kein x-beliebiges Buch, sondern wird von einem Team des echo medienhaus eigens für Wiener Leserinnen und Leser ausgesucht.

Die wichtigsten Kriterien zur Auswahl des Buches bzw. des Autors / der Autorin:
* gesellschaftspolitische Relevanz des Inhaltes des Buches in und für Wien
* weltweit anerkannter und besprochener Autor/ Autorin , der in mehreren Sprachen verlegt wird
* verpflichtende Anwesenheit des Autors / der Autorin bei mindestens 3 Veranstaltungen im Aktionszeitraum
* leistbare Lizenz für 100.000 Bücher

Das Projekt finanziert sich über knapp mehr als 25 zahlende Sponsoren (diese Anzahl variiert jedes Jahr) – allen voran der Presenting Partner Wien Energie.

Eine STADT. Ein BUCH. 2002–2018:

Hier finden Sie die Aufstellung der Bücher bzw. Autoren, die in den letzten 16 Jahren die „Stars“ des Projekts waren:

2017
Stewart O’Nan: „Letzte Nacht“

2016
Michael Ondaatje: „Katzentisch“

2015
Jostein Gaarder: „Sofies Welt“

2014
Anna Gavalda: „Zusammen ist man weniger allein“

2013
T. C. Boyle: „América“

2012
Rafik Schami: „Eine Hand voller Sterne“

2011
Mario Vargas Llosa: „Der Geschichtenerzähler“

2010
Dai Siji: „Balzac und die kleine chinesische Schneiderin“

2009
Irvin D. Yalom: „Und Nietzsche weinte“

2008
Ruth Klüger: „weiter leben“

2007
Nick Hornby: „Fever Pitch“

2006
Toni Morrison: „Sehr blaue Augen“

2005
John Irving: „Laßt die Bären los!“

2004
Johannes Mario Simmel: „Das geheime Brot“

2003
Imre Kertész: „Schritt für Schritt“

2002
Frederic Morton: „Ewigkeitsgasse“